Sonntag, 13. August 2017

Dankbar - und c2c - in aller Kürze




Ich bin so dankbar, um euer Verständnis - ich seh's an den Klicks! Danke-danke-danke ...

Und NATÜRLICH UND SELBSTVERFREILICH dürft ihr trotzdem schreiben ... du liebe Yase du, ich habe mich etwas amüsieren müssen über deine geistreichen Gedanken. Toll. Danke, für diese, denn sie haben mir gezeigt, was wie verstanden werden könnte.

Also - ihr dürft natürlich schreiben, ich schreibe bei euch auch hin und wieder - aber ihr dürft eben wirklich gut und gerne den Klick machen! Ich freue mich darüber genausso so so so seeeehr! ♥♥♥




Heute nur ein Bildchen ...

Ich habe gestern ein ganz altes Ufo herausgekramt und gleich weiter daran gearbeitet.



Blanket - c2c
Decke - corner to corner - Ecke zu Ecke

Ich liebe dieses Muster.
Hier gibt's eine Anleitung, wer's nicht kennt.



Das Stück hat inzwischen noch ein Grau dazu bekommen 
(die Wolle reicht nicht) - 
ein helles und ein dunkleres Grau.
Sieht auch schön aus.


♥ Ja, und ich liebe Espresso. ♥



Meine Hübschen, habt's gut, das war's in aller Kürze.

Genießt den Sonntag!
Macht's euch gemütlich.

Bis bald wieder - und danke für alle Klickerei! 




Samstag, 12. August 2017

Etwas in eigener Sache - und Mützchen plus Pattern im Shop





Meine Lieben, heute ist es mir ein Bedürfnis, eine ganz persönliche Sache anzusprechen.

Ich lese euch alle - und gerne - und interessiert - und ich bin begeistert von euren tollen Ideen, tollen kreativen Ergebnissen, Mitteilungen, Anregungen ⤖⤖⤖ einfach so wunderbar!
Ihr verdient viele, viele gute und schöne Kommentare!!!

ABER ➜ aus beruflichen und sonstigen Gründen komme ich einfach nicht mehr viel
zum Schreiben ➜ und natürlich eben auch nicht mehr allzuviel zum Kommentieren.
Das bedauere ich sehr.

Dass ich dann natürlich aber auch nicht von euch verlangen kann, 
hier zu kommentieren, ist ja wohl klar und verständlich.

Ergo habe ich mir natürlich Gedanken gemacht.
Weil ➜ man hätte schon gern so ein kleines HALLOOOOO ... ????

Hej, da viel mir dann eine Möglichkeit ein, dass man wenigstens
ein Hallo in Form eines Häkchens dalassen könnte ...
So ein kleines: Guck mal, ich hab dich gesehen/gelesen - und sage Hej ... 

Also mache ich einen Vorschlag ➔➔➔ Wenn ihr möchtet, dann klickt einfach auf das Kästchen unter meinem Post  ➥➥➥ "Über ein HALLO würde ich mich freuen" ... 
und fertig ist die Gartenlaube ... 😊

Ich hoffe, es war verständlich und nicht zu kompliziert. 






Ich habe Mützchen gehäkelt.
Ich mag sie so gern so klein ...

Nun haben diese Mützchen die Eigenschaft, 
auch mal vom Köpfchen zu rutschen, wenn das Kleinchen
etwas unruhig ist.

Deshalb habe ich mir ein Mützchen ausgedacht,
welches ganz kleine schöne Ohrenkläppchen hat.
Dazu habe ich eine feine Bindekordel angestrickt.









Ohrkläppchen


Bindebändchen / I-Cord






 Natürlich könnt ihr dieses Mützchen gut nachhäkeln/-stricken.
Wer es nicht so aus dem FF kann, der kann die Anleitung für 0-3 mon im 
Shop erwerben. (Info - es dauert noch einen Moment - ich geb' Bescheid!)
(Die Vergrößerung ist kein Problem - einfach ein paar Reihen 
und ein paar Maschen mehr häkeln.)

Wer dessen nicht mächtig ist - oder wer gar keine Lust dazu hat,
dem kann auch geholfen werden:
Es gibt die niedlichen Mützchen fertig im Shop zu kaufen.

Aus einem herrlichen dichten Dochtgarn gehäkelt - 
das den Wind, der bald durch alle Gassen
und Straßen fegen wird, abhält.




Nun bleibt mir noch  euch ein wunderschönes Wochenende zu wünschen.
Und mich herzlichst für alle NEUEN Zuseher/Leser zu bedanken.

Möge die eine oder andere Anregung hilfreich sein ...





Freitag, 28. Juli 2017

Ist doch Herzenssache!



Das wird heute ein BLAUER Bericht :-)









Ich habe einen Blick in das wundervolle Buch

von Acufactum

geworfen.

Hach ja ... sooo schön, darin zu blättern.

Es gibt ein Häkelherz darin zu sehen, das hatte es mir gleich angetan.
Es ist aus 2 Teilen gehäkelt - was sehr sehr hübsch aussieht,
aber ich wollte es gern anders haben.


So habe ich probiert und probiert - ja, ein ganzes Wochenende
habe ich damit gefüllt (wie gut, dass es da regnete! - es war so gemütlich!) - ehe ich 
meine mir passende endgültige Fassung fertig hatte.

Frau hat so ihren Ehrgeiz!!!

Ich finde sie hübsch, zumal das Herz
eine ausgewogene Größe hat.

Es ist gefüllt mit synthetischem Material.

Und man kann es nach Lust und Laune schmücken.
Man kann es aber auch ganz simpel -
und deswegen wohl irgendwie am schönsten -
wirken lassen.




Es ist eine Kaufanleitung 
und hier zu erwerben,
wer möchte ...





Und weil ich so im Herzensrausch war, habe ich mir noch etwas 
anderes ausgedacht.

Das möchte ich euch gern als Idee weitergeben!



Ich habe mir noch ein anderes Häkelherz "designed",
deren Art und Anleitung man aber in unzähligen Möglichkeiten
frei im WWW zum Nachhäkeln finden kann.












Ich habe das Herz aus dicker Wolle (Eskimo von Lanade)
2x gehäkelt, zusammengehäkelt
und vor dem letzten Schließen mit Füllwatte
und einem Tütchen Lavendel gefüllt.

Welch Duft ist das!
Einfach herrlich.

Als süßen Kick habe ich ein
kleines silberfarbenes Herzchen
mit feinem und groben Bindfaden
angeknüpft.












Tja, und alternativ kann man das
schon vorlaufend für die Herbst-, Winter-
und Weihnachtszeit
mit Sternen machen.

Dann nicht mit Lavendel, sondern mit duftenden Kräutern füllen!

Ich bin schon ganz benebelt ... ;-)



(Wer aber eine ganz genaue überarbeitete Lavendel Herz Anleitung
möchte, der kann diese auch in meinem Shop erwerben)






Vielleicht habt ihr ja Spaß
an diesen Dingen 
und verbringt das Wochenende
mit einer netten Arbeit im Garten,
auf der Terrasse oder im ... wo auch immer!


Danke für alle lieben Worte,
danke für eure tollen Blogs!
Für eure Ideen und Umsetzungen.

Für euer Teilhabenlassen.


Herzliche Grüße!



Sonntag, 23. Juli 2017

Sonntagsplausch




Schon wieder eine Woche herum - und es ist nix richtiges geworden.
Ich habe mich im Ausprobieren verzettelt. Also gibt es kaum etwas zum Zeigen.

Ist aber auch schwierig, wenn einen die Gedanken so überrennen und alles hin und her werfen.

Aktuell neben Mützen stricken u.ä. habe ich gerade mal wieder kleine Häkeleien für Körbchen eingeschoben. Der Bestand umfängt nur noch eines - also mussten neue her.

Noch unfertig warten sie auf Beendigung.




Dieses Mal aus Wolle gehäkelt - fest, stabil aber auch weich und schmiegsam.



*


Tja, das Netz vom letzten Post ist nix geworden. Entweder bin ich unfähig, zwei deckungsgleiche Böden herzustellen, die dann beim zusammenhäkeln auch passen ... oder .. keine Ahnung. Es passte nicht. Es wurde schief und krumm und - ich hab's in die Ecke gepfeffert.

Als ich dann Doros Kommentar über die Bomull Lin las (und auch noch Claudias Kommentar im Kopf hatte) las (danke ihr! ♥) - entschied ich mich nochmal für ein Tuch.
So kann's gehen. Entweder es wird was - oder es fliegt endgültig in die Ecke ...



Nach weiteren Reihen wird ein Muster an der geraden Kante eingefügt.



*



Und nun noch ein paar Bemerkungen :-) ...

Meine liebste Yase
wenn man ALLE Kiner endlich (;-))
aus dem Haus gejagt hat,
nur noch mit dem Liebsten die Wohnung bevölkert,
dann kann man sich am Wochenende erlauben,
den Kaffee ins Bett zu holen und dabei zu häkeln.

Jaja, so ist das - hihi ... :o)))))



*



Du liebe Hilda, du hast das so schön geschrieben.
Danke dafür. 
Und irgendwie hatte ich jetzt richtige Wisntersehnsucht ...
Kamin - Kerzen - Tee - Kaffee - Düfte - Handarbeit ...


 *


Danke für alles Lesen und für eure Kommentare.
Danke für eure Zeit!


Habt eine tolle Woche!



Samstag, 15. Juli 2017

Was so blieb ...



... von der Woche.

Das Empfinden, dass die Zeit sich immer toller dreht (hatten wir ja schon, ne ...) und so eine Woche wie nix rum ist, ist weiterhin vorhanden - aber ... ich mach mir jetzt nichts mehr draus und denke: okay, ist eine Woche rum; was du nicht geschafft hast, läuft nicht weg und hat Platz in der nächsten oder übernächsten Woche. Punkt.


Vor einiger Zeit hatte ich ein paar Seiftücher gestrickt. Und hatte diese so fein verpackt ;-), dass ich sie lange nicht mehr fand. Puuh - da zweifelt man an sich selber ... 

Als ich vor einigen Tagen dann nochmal eine Suchgroßaktion startete, lagen sie ganz friedlich in einer schönen Plastikbox, geschützt vor den Unbilden des Lebens - ha ... solche Schlawiner!

Die habe ich nun fertig gemacht, und sie sind auch schon im Shop gelandet.
Ein Trio mit einem wunderschönem Stück Zirbel-Schafmilchseife.
Was die Seife so besonders macht, könnte ihr in der Shoperklärung dazu lesen. :o)
Spannende Geschichte ...






100% Baumwollgarn.


*


Dann ist regelrecht ein Wunder geschehen:

Ich habe mein Mühlentuch fertig!
Naja, fertig nach fast einem Jahr war es im März.
Aber es musste noch gespannt und Fäden verstochen werden.
Warum ich so lange damit herummachte - keine Ahnung!

Und nun hat es auch schon das Haus verlassen.

Ich werde sicher aus diesem recyceltem Baumwollgarn ein weiteres stricken 

Es ist echt klasse geworden.
Pure Natur mit Zopf und Lochmuster.

Eben so richtig für einen 
Mühlen- und Landbesuch :-).






100% recyceltes Baumwollgarn


*


Auf den Nadel habe ich verschiedene Tücher.
(Und Socken.)

Da ich gern natürliche Materialien verwende,
hatte ich die Idee, aus einem Baumwoll-/Leinengarn
ein Tuch zu stricken.

Es ließ sich auch gut an - und ich weiß, dass daraus
schon Tücher gestrickt wurden.


Aaaaaber -, irgendwie hat mir das doch nicht wirklich zugesagt.
Es ist schon ein etwas grobes Garn - und meine Zweifel,
ob es trageangenehm wird, waren doch groß und überwogen.

Ich denke, ich habe da so mein eigenes Fühlen.
andere empfinden das sicher auch wieder anders,
was völlig total in Ordnung ist.

Lange Rede - kurzer Sinn: Ich habe gerippelt.

Und mich meiner Netzhäkelliebe hingegeben
und heute morgen (im Bett! JAAA - mit Kaffee und
einem schlummernden Mann dabei :o)))) ein Netz
aus diesem tollen Garn gestartet.

"Sinchens" (auf Instagram und bei Etsy) hat mit ihrer Netzhäkelei
mich wieder daran erinnert, dass ich doch auch weitere Netze häkeln wollte ...

Das macht mir doch wieder Freude!

Euch vielleicht auch?
"Sinchens" wird auf Etsy wohl
bald eine Anleitung einstellen,
wer sich ohne nicht zutraut.




 Baumwoll-/Leinengarn (Bomull Lin)



*



Und nun bleibt mir noch
herzlichst zu danken für alle
lieben Worte von euch.
DANKE.

Und ein frohes Wochenende zu wünschen.

Bis zum nächsten Mal!



Dienstag, 11. Juli 2017

Von Stirnbändern und so ...




Ihr Lieben, ich grüße euch herzlichst!

Endlich ist es nicht mehr so schwül - 
und die Stricknadeln kleben nicht mehr an den Händen fest. 
Huch ... das war aber auch schwierig ... 


Es ist nicht viel geworden, aber einiges, was ich längst mal begonnen hatte, habe ich fertig stellen können und ist auch in den Shop gewandert - Dinge für die Kleinsten und Kleinen.





Hier allerdings habe ich gerade ein paar Socken auf den Nadeln.
Und einen Espresso getrunken - ich mag den so ...
Und Gottes Wort gelesen.

Eine Socken-Auftragsarbeit, die mir viel Freude macht,
weil die Wolle so herrlich ist (Merino).

Das Muster fand ich in einem meiner unzähligen Bücher ;-)
und ist eigentlich an Handstulpen zu finden.
Aber ich denke, auch für Socken eignet es sich gut.
(Noch sieht man nicht viel - ich zeige es sicher später nochmal genauer).

*

Hier nun eine Reihe von gestrickten Stirnbändern im beliebten Brezelmuster.
Und mit dekorativer Kordel.

Lisi zeigt es sehr schön zum Nachstricken.





Diese sind aus Merinowolle gestrickt.





Und diese aus feinem Alpaca.





Aus Mangel eines passendes Models habe ich
das Band einfach über eine Schüssel gestülpt,
damit man einen Eindruck bekommt ...

Mein Mützenkopf war für die Kindergrößen zu groß.


*


Und ja, meine Lieben, das war's auch schon wieder.
Ich wünsche allen denen eine sehr schöne
Ferienzeit die sie noch vor sich haben.

Und allen anderen ein gute Zeit daheim.

Bleibt behütet.




Dienstag, 4. Juli 2017

Alles nur geplant ...



Wie schnell doch die Zeit rennt - ich glaube, ich wiederhole mich ständig - ups ... ;-)
Aber ich habe seit längerem so das Gefühl, dass ich hier gar nicht mehr hinterher komme.

Ihr Lieben, ich lese euch - sehr, sehr gern - aber zum Kommentieren komme ich größtenteils nicht. Ich wünsch mir aber selber, dass das wieder anders wird. Vlt sollte ich meine Prioritäten mal prüfen und anders setzen? Nur wie?

Was lassen, was tun? Nun ja, es wird sich ergeben ...


Vieles ist fertig geworden - und ich muss es noch fotografieren.
Einiges habe ich neu begonnen und bin selber gespannt, ob's was wird.
(Ihr werdet es dann sehen).

Nebenbei habe ich auch noch einige Wollen und Muster kombiniert und ausprobiert - zB. für Tücher.
Da bin ich dann auch selber neugierig, was ich weiter fortsetzen werde - und was bleibt.


Hier gibt's ein Gewurschtel von Pröbchen. Alles Alpaca und Seidengarne.




Alle Tücher sind inzwischen gewachsen.
Bei dreien habe ich vor, sie wirklich weiter zu stricken.
Bei einem bin ich mir nicht so sicher ...





Das ist dieses. Es ist ein Rhombenmuster.
Hier gefällt es mir noch ganz gut, aber wenn man
das Muster in den weiteren Reihen vervielfältigt, 
weiß ich noch nicht so recht, ob das Garn dazu geeignet ist -
oder ob es doch zu locker wird.





Dieses Chunky-Tuch ist gerippelt 
und wird ein Herrenloop.
Dafür eignet sich die Wolle und auch das Maschenbild hervorragend.
Natürlich gibt's da keine Löcher, sondern ein gröberes Muster mit 
Hebemaschen.





Und ein letztes ... ein schon weit voraus gegriffenes Projekt steht noch auf dem Programm.
Handschuhe. Gehäkelt.

Die Idee kam mir durch ein Häkelbuch -
natürlich habe ich mir eine andere Grund-Anleitung bei DROPS
ausgesucht. Aber das Häkeln von Handschuhen ist an sich 
auch keine große Kunst. Wer ein wenig Häkelerfahrung hat,
wird damit gut zurecht kommen.

Ich glaube, sie werden schön - so schneeweiß ... 
und trotz Sommerwärme spüre ich dabei die
frische Kühle eines Winterwaldes ...


So, das war mein kleiner Ausflug in mein Tagesgeschehen.

Ich wünsch euch allen eine sehr schöne Sommerzeit,
erholt euch gut - und seid lieb gegrüßt 
bis zum nächsten Mal!




Samstag, 17. Juni 2017

Kleine Dinge am Samstag



Wo fange ich an?
Ich merke, dass ich ganz schon hinterher hänge ... immer wieder und immer noch.

Aber gut. Ich denke, ihr kennt das: Wollen und Vollbringen sind zwei paar Schuh! :-)

Heute will ich und vollbringe ich hoffentlich auch.


Auf den Nadeln tümmelt sich so einiges.
Von dem, was ihr auf dem letzten Blog seht, ist nichts wirklich so richtig fertig (schäm).
Bei vielen braucht's nur noch das Fädenverstechen und Blocken und letzte Handgriffe.

Ich weiß nicht, derzeit tu' ich mich so schwer damit. Nicht gut.
Also werde ich heute mal sehen, was ich fertig bekomme.



Zu zeigen wären einige Dinge, aber eben auch alles in Arbeit, was mir aber so viel Freude macht.

Granny strickt für Kids. :-) Und ja, bald darf ich mich Ur-Granny nennen ... boah!
Ergo haben es mir verständlicherweise derzeit die kleinen Dinge besonders angetan.





Dieses niedliche Babyhalstuch ist inzwischen fertig.
Da es neutral bleiben sollte - also für Mädchen wie Jungen gleichermaßend passend -
habe ich mir dazu noch andere sehr schöne Holzknöpfchen organisiert.

Merino Baumwoll Gemisch in hellem Himmelsgrau.




Ein Tuch für Neugeborene
Passendes Mützchen in Arbeit.
In zartem Rosa.

Merino Baumwoll Mischung



*





Arbeitsfotos - dabei inspirierende Bilderschau.
Ja, auch Türen regen mich an ... :-)

(Schon komisch, wie das gleiche Himmelsgrau sich hier zeigt ...)






Kinderloop mit feinem Muster.
Merino Baumwoll Mischung





Kids - Strinbänder in Runde ohne Naht gestrickt.





Küchen - Bad - Utensilien
Tücher für alle Fälle.

Aus supertoller 100%iger Baumwolle 
60° waschbar.


Alles baldigst im Shop.


*


Meine Lieben,
euch ALLEN ein wunderschönes Wochenende.

Mit allem, was euch wohl tut.
Gemütlich auf dem Sofa, weil es draußen regnet und stürmt?
(Wie wohl hier bald ... )


Oder im Garten, auf der Terrasse, auf dem Balkon.


Immer mit Kaffee oder Tee und Leckerem 
und Strick-/Häkelzeug dabei.


Oder mit einem tollen Buch.
Derzeit lese ich Hakan Nesser:

Das grobmaschige Netz
Ich LIEBE Thriller!